Goldener Meisterbrief für Rolf Mauss

Kfz-Obermeister in HWK-Vorstand wiedergewählt

Rolf Mauss hat sich den Goldenen Meisterbrief verdient. In der Frühjahrs-Vollversammlung der Handwerkskammer (HWK) zu Köln am 26. Mai 2020 überreichte Kammerpräsident Hans Peter Wollseifer die Urkunde in Gold für „50 Jahre Handwerksmeister“ an seinen Vorstandskollegen. Zudem übergab er dem Kölner Unternehmer die HWK-Ehrenplakette in Silber für das Betriebsjubiläum „100 Jahre Anton Mauss GmbH“.

In der anschließenden Wahl bestätigte die Vollversammlung Rolf Mauss für weitere fünf Jahre im HWK-Vorstand. Hans Peter Wollseifer wurde als Kammerpräsidenten wiedergewählt.

Als Rolf Mauss im April 1970 die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer zu Köln ablegte, hatte er den ersten Meisterlehrgang im Kfz-Handwerk absolviert, der in Köln abgehalten wurde. „Jahrzehntelange Hingabe und unablässiger Einsatz für den Handwerksberuf haben seither sein Berufsleben geprägt“, betonte Wollseifer. Die Urkunde in Gold sei Ausdruck dafür, dass Rolf Mauss als Meister im Kraftfahrzeughandwerk auf eine lange Lebensleistung stolz sein kann. Denn der Meisterbrief sei unverändert ein wichtiges Qualitätsmerkmal, um erfolgreich einen Handwerksbetrieb zu führen.

Das Kölner Traditionsunternehmen Anton Mauss GmbH wurde am 8. August 1919 von Anton Mauss gegründet und wird heute von Rolf Mauss in vierter Generation geführt. Der Unternehmer setzt sich neben seinem Betriebsalltag seit 1990 im Vorstand und seit 1996 als Obermeister der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Köln für die Interessen der Kölner Kfz-Betriebe ein. Seit dem Jahr 2000 ist er zudem Mitglied der Vollversammlung der HWK Köln. Seit 2010 hat er das HWK-Vorstandsamt inne, in das er nun erneut für weitere fünf Jahre gewählt wurde.  

Presseanfrage stellen

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte gültige E-Mailadresse eingeben
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

© 2020 Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Köln