Geprüfter Automobilverkäufer (m/w)

Der Beruf

Du gehst offen auf Menschen zu und hast ein gutes Gespür für ihre Bedürfnisse? Du ahnst, was Deine Kunden im Autohaus wollen? Mit einem Lächeln schaffst Du Vertrauen und Aufmerksamkeit? Auch wenn verkäuferisches Talent angeboren ist, bringt Dich die Qualifizierung zum Geprüften Automobilverkäufer weiter, denn Du bist die Informationsquelle Nummer 1 für die meisten Autokäufer.

Was erwartet mich?

Als Geprüfter Automobilverkäufer gibst Du den Kunden Informationen zum Neu- oder Gebrauchtwagen, Tipps und Ratschläge zu ökologischem Fahrverhalten und zur Verkehrssicherheit des Fahrzeugs. Du kennst Dich aus in Deiner
Branche und kannst auch Branchenfremden gut erklären, was Sache ist.

Was muss ich können?

Die Erstausbildung zum Automobilkaufmann ist eine hervorragende,
aber nicht zwingend notwendige Voraussetzung. Die Weiterbildung ist auch für Bewerber aus anderen technischen und kaufmännischen Berufen geeignet. Voraussetzung ist immer eine Anstellung in einem Autohaus, dessen Hersteller
beziehungsweise Importeur berechtigt ist, die Weiterbildung durchzuführen.

Was lerne ich?

  • Produktwissen
  • Systematische Marktbearbeitung
  • Verkäuferpersönlichkeit
  • Verkaufsgespräch/-technik
  • Betriebswirtschaft und Recht
  • Finanzierung und Versicherung

Gut zu wissen

Kosten: Lehrgangsgebühren, Fachliteratur, Arbeitsmittel, Prüfungsgebühren: Diese Kosten werden von Deinem Arbeitgeber übernommen.
Form: 6 Monate mit mindestens 20 Tagen theoretischer Ausbildung in den Trainingszentren von Automobilherstellern und Kfz-Importeuren. Die einzelnen Theorieblöcke dauern zwischen 2 und 5 Tagen; dazwischen gibt es Praxisphasen.
Prüfung: Voraussetzung ist die Teilnahme an den vorgeschriebenen
Lehrgängen. Die Abschlussprüfung besteht aus theoretischen und praktischen Prüfungen und wird vor einem internen Prüfungsausschuss des Lehrgangsträgers abgelegt. Die Absolventen erhalten eine bundeseinheitliche Branchenurkunde.