Azubi-Börse war ein voller Erfolg

Das Handwerk - Ausbilder der Nation und Ausrüster der Energiewende!

Die Ausbildungsbörse im historischen Rathaus der Stadt Köln war ein voller Erfolg. Rund 1300 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse aller Schulformen haben sich am 2. Juni 2022 über eine Karriere im Handwerk informiert. Auf dem Stand der Kfz-Innung Köln präsentierten Ausbilder und Azubis das Kfz-Gewerbe Schülern, Lehrkräften und Eltern als zukunftsträchtigen Ausbilder.

„Der Aktionstag ist ideal geeignet, um Kontakte zu knüpfen und konkrete Absprachen zu Praktika und Ausbildung zu treffen“, betonte Innungsgeschäftsführerin Claudia Weiler. Mit der Beteiligung an der Ausbildungsbörse trage die Innung entscheidend zur Nachwuchs-sicherung im Kölner Kfz-Gewerbe bei.

Am Stand der Kfz-Innung hatten die Schüler beim Gewinnspiel „Schalte dir deine Powerbank“ mit Geschick und Fingerspitzengefühl am Schaltplan und bei der Kabelschuhmontage die Chance, eine Powerbank zu gewinnen. Innungsauditor Winfried Schnüge beantwortete Besuchern alle Fragen rund um die Autoberufe, ihre Ausbildung und Karrierewege. Unterstützung erhielt er dabei von zwei Auszubildenden, Kira Ballast und Yunus Gökce vom Innungsbetrieb Procar Automobile, die mit viel Herzblut und Know-how die Jugendlichen für #wasmitautos begeistert haben.

Energiewende geht nur mit Handwerk

Die Botschaft der diesjährigen Azubi-Börse lautete: Tiefgreifenden Klimaschutz wird es ohne Handwerk nicht geben. „Für die Herausforderungen der Energiewende brauchen wir ausgebildete Fachkräfte, erklärte Kreishandwerksmeister Nikolai Lucks bei seinem Grußwort und ergänzte: „Mädchen und Jungs!“ Es gebe keine Männerberufe. Mädchen könnten sich überall bewerben.

„Die Mitgliedsbetriebe der Kfz-Innung Köln stehen für umweltfreundliche Mobilität“, betonte sodann Obermeister Stefan Bäckmann gegenüber Bürgermeister Ralph Elster bei seinem Standbesuch. „E-Mobilität, Abgasuntersuchungen, die Umrüstung auf Gasbetrieb, der nachträgliche Einbau von Partikelfiltern – für das und noch viel mehr seien die Kfz-Meisterbetriebe die erste Adresse.

Für die Bewerbung der Ausbildungsbörse hat sich die Kfz-Innung an einer Zeitungsanzeige im Kölner Stadt Anzeiger und in der Kölnischen Rundschau beteiligt. Der Aktionstag ist eine Initiative der Kreishandwerkerschaft Köln und des „Kölner Netzwerk Schülerfirmen“ unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Aussteller waren über zwanzig Handwerks-Innungen quer durch alle Gewerke, die sich und ihre Ausbildungsangebote anschauliche und praxisnah vorgestellt haben.

Hoher Besuch von Bürgermeister Ralph Elster und Schulamtsdirektorin Petra ViadenjpgGroßer Andrang am Stand des Kfz Gewerbes

Hoher Besuch am Stand der Kfz-Innung (v.l.): Auszubildender Yunus Gökce, Schulamtsdirektorin Petra Viaden, Innungsgeschäftsführerin Claudia Weiler, Bürgermeister Ralph Elster, Auszubildende Kira Ballast und Obermeister Stefan Bäckmann.

 

Presseanfrage stellen

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte gültige E-Mailadresse eingeben
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

© 2020 Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Köln